Einfache und sichere Kabelbefestigung auf Leiterplatten

Schlecht gelöste Kabelführungen und Befestigungen in Geräten sind potenzielle Fehlerquellen und haben sogar Einfluss auf die EMV-Eigenschaften. Eine neue Befestigungsmethode für Kabel oder Flexleitungen ist ein Clip, der im SMD-Prozess mit bestückt wird.


Verkabelung und Montage sorgen für zuverlässige Funktion

Auch die zuverlässige Umsetzung der Verkabelung und Montage der Leiterplatte spielt eine sehr wichtige Rolle im Gesamtkonzept des elektronischen Gerätes. Bei mobilen Geräten oder harten Umgebungsbedingungen müssen oft aufwendige und teure Vorkehrungen für die Montagetechnik getroffen werden. Lose Kabel scheuern sich schnell durch, umherschlagende Kabel im Gehäuse verursachen Schäden an anderen Bauteilen. Auch andere Fehler – wie EMV-Probleme – können entstehen, wenn z. B. Kabel undefiniert über Bereiche der Leiterplatte geführt werden.

Eine neue Lösung bieten die Metallclips von Harwin, die im SMD-Prozess mit bestückt und gelötet werden können.  Die Clips sind gurtverpackt und automatisch bestückbar: Das reduziert Produktionskosten und Produktionszeit. So werden die Kabel sicher und geordnet auf der Leiterplatte geführt. Derzeit sind fünf unterschiedliche Varianten verfügbar. Je nach Type lassen sich mehrere Drähte und Kabel von 1 bis 3 mm Durchmesser im Clip fixieren. Auch Flexleiterplattenkabel lassen sich damit befestigen.

Beim Einsatz von Koaxialkabeln können über die Clips zusätzliche Masseverbindungen geschaffen werden.


GED verwendet die SMD-Clips als optimale und kostengünstige Methode, die Montage in den Kundengeräten zu verbessern. GED bietet Unterstützung von der Beratung bis zum fertigungsgerechten Design in der Serienproduktion.

Ihr direkter Kontakt zu uns

Telefon: +49 (0) 2247 9219-0

Oder senden Sie eine Nachricht.