PCIM 2014: Themen, Trends, News – ein schneller Überblick

GED auf der PCIM: Erfolgreiche Messe mit neuem Besucherrekord

Der GED Stand auf der Messe PCIM 2014

PCIM 2014: GED präsentiert Hochstrom- und Leistungselektronik-Portfolio auf Rekord-Messe

Über 8.000 Fachbesucher, mehr als 390 Aussteller – darunter die GED mit ihrem aktuellen GHC-Portfolio für die Hochstrom- und Leistungselektronik: Die diesjährige PCIM, die vom 20. bis 22. Mai in Nürnberg stattfand, war ein voller Erfolg. Für die GED wie auch für die Messe selbst. Auch in diesem Jahr präsentierte sich GED zusammen mit namhaften Forschungs- und Entwicklungsfirmen auf dem Gemeinschaftstand des ECPE („European Center for Power Electronics“). Hier finden Sie kurz zusammengefasst die wichtigsten Themen und Trends, die GED während der Messe für Sie gesichtet hat.


News rund um GED: per Twitter von der PCIM

GED hat die Gelegenheit genutzt und seine Kunden direkt von der PCIM mit interessanten Kurznews per Twitter informiert. Hier eine erweiterte Zusammenfassung der Tweeds:

  • 20 Aussteller am ECPE-Gemeinschaftsstand, darunter wieder auch die GED, präsentieren neueste F&E-Ergebnisse, z. B. Hochtemperatur-Materialien bis 200 °C!
  • GED@PCIM: Das Elektronikunternehmen stellt u. a. Gehäusekonzepte mit integriertem Wärmemanagement vor. Leistungsklasse 400 A, ohne aktive Kühlung!
  • Beispiel für ein GHC-Konzept (GHC, GED High Current) ist eine kostenoptimierte Hochstromlösung für Batteriemanagement, mit Entwärmung und Anschlusstechnik. Die optimale Kombination der Lösungskomponenten gelingt über eine interaktive 3D-Integration von Elektronik und Mechanik, Leistungselektronik, Wärmemanagement und Anschlüssen.3D-Systemintegration
  • Meistgestellte und beantwortete Frage: Welche Vorteile bieten GHC-Hochstromleiterplatten gegenüber IMS- oder Busbar-Lösungen? Antwort: GHC-Hochstromlösungen bieten eine deutlich höhere Integrationsdichte bei kompakter Bauform und geringeren Kosten. Die Integration von Leistungs- und Signalelektronik mit mehreren Power- und Signallagen ist ohne Weiteres möglich.
  • Fazit von GED: Kundenseitig besteht großes Interesse an GHC-Hochstromlösungen, die Leistungs- und Signalelektronik kombinieren.

Mehr über das GED Portfolio für Leistungselektronik und Hochstrom erfahren Sie direkt bei uns!

Telefon: +49 (0) 2247 9219-0

Oder senden Sie eine Nachricht.