Innovations-Auszeichnung für EQUIVert

Bild: GED erhält Auszeichnung beim Innovationspreis von ZENIT

Auszeichnung „Erfolg durch Kooperation“ beim Innovationspreis des Netzwerkes ZENIT e.V.; v.l.n.r.: GED-Geschäftsführer Hanno Platz, NRW-Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Burkhard Heidemann, Fraunhofer IMS, Juryvorsitzender Prof. Dr. Oliver Koch, Hochschule Ruhr West, Dr. Reinhard Viga, Universität Duisburg © Foto Netzwerk ZENIT e.V.

Beim renommierten Innovationspreis des Netzwerks ZENIT e. V. hat GED eine Auszeichnung für EQUIVert, das weltweit einzigartige Biofeedbacksystem zur Schwindeltherapie, erhalten. Als Schirmherr des Wettbewerbs überreichte NRW-Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart am 7. März 2018 in Mülheim an der Ruhr die Urkunde an GED-Geschäftsführer Hanno Platz.

GED zählt damit zu den fünf Unternehmen, die neben dem Wettbewerbssieger ausgezeichnet wurden. Um den Innovationspreis 2017/2018 hatten sich insgesamt 22 Projekte mit hoch interessanten Wettbewerbsbeiträgen beworben. Unter dem Motto „Erfolg durch Kooperation“ hatte das Netzwerk NRW-weit innovative Produkt- und Dienstleistungsideen gesucht, die in Kooperation eines mittelständischen Unternehmens mit einer Hochschule oder Forschungseinrichtung bzw. von Unternehmen untereinander entwickelt wurden. Weil die Qualität der eingereichten Beiträge außergewöhnlich hoch war, erhielten gleich sechs Projekte eine Auszeichnung. Die Laudatio vor über 100 Gästen hielt der Juryvorsitzende Prof. Dr. Oliver Koch von der Hochschule Ruhr West.

Über EQUIVert

EQUIVert ist ein Gemeinschaftsprojekt von GED, Fraunhofer-Institut für Mikroelektronische Schaltungen und Systeme IMS, Universität Duisburg-Essen – Fachgebiet Elektronische Bauelemente und Schaltungen (EBS) und dem HNOnet NRW eG. Die Entwicklung wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie im Rahmen des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM) gefördert. Die Lösung besteht aus drei Komponenten, die im Rahmen von Diagnostik und Therapie unterschiedliche Zwecke erfüllen. Momentan befindet sich das System am Ende der Zulassungsphase.

Schon jetzt habe sich das Engagement bezahlt, verdeutlicht Hanno Platz: „Unser Geschäftsmodell, das bislang vor allem aus dem Dienstleistungsgeschäft für Elektrodesign besteht, wird durch die Zertifizierung als Hersteller von Medizinprodukten und dem daraus abgeleiteten neuen Geschäftsbereich deutlich erweitert. Durch die Zusammenarbeit mit Forschungsinstituten im medizinischen Umfeld konnten wir neue Ansätze für die internen Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten implementieren, auf deren Grundlage jetzt weitere Entwicklungen möglich sind.“

Mehr zu EQUIVert erfahren Sie hier.

Das Wettbewerbsthema „Innovation durch Kooperation“ sollte die großen Potenziale aufzeigen, die sich durch die Zusammenarbeit von Akteuren aus Wirtschaft und Wissenschaft oder Unternehmen untereinander erschließen lassen. Der „Transfer von Wissen und Innovation zwischen Hochschulen und den Unternehmen wird künftig immer mehr zu einem Erfolgsfaktor für die wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland werden“, betonte Prof. Koch in seiner Laudatio.

Das Netzwerk ZENIT e. V. ist neben dem Land NRW und einem Bankenpool einer von drei Gesellschaftern der ZENIT GmbH. Diese unterstützt seit 1984 im Auftrag von EU, Bund und Land vor allem kleine und mittlere technologieorientierte Unternehmen sowie Hochschulen bei deren Innovations- und Internationalisierungsaktivitäten und bringt potenzielle Partner aus Wirtschaft und Wissenschaft zusammen.

Mehr über EQUIVert erfahren Sie hier. Sie möchten mehr über unsere Services im Bereich Elektrodesign wissen? Sprechen Sie mit uns über Ihre Anforderungen! 

Rufen Sie uns einfach an:

+ 49 (0) 2247 92 19-0.

Oder senden Sie eine E-Mail.